Systemd DNS Resolver

Wenn die Namensauflösung mit Systemd nicht richtig funktioniert, dann muss man vielleicht einen Resolver manuelle einrichten.

Zuerst legen wird das Verzeichnis an.

sudo mkdir /etc/systemd/resolved.conf.d/

Jetzt hinterlegen wird den DNS Resolver.

sudo vim /etc/systemd/resolved.conf.d/dns_servers.conf

[Resolve]
DNS=1.1.1.1 8.8.8.8
DNSSEC=true
DNSOverTLS=opportunistic

Nach einem Neustart von Systemd-resolver sollte die Namensauflösung wieder funktionieren.

sudo systemctl restart systemd-resolved

Jetzt kann der DNSSEC Test beginnen.

systemd-resolve sigok.verteiltesysteme.net

Für weitere Abfragen kann man das Tool „dig“ installieren.

sudo apt-get install dnsutils

Mit diesem Tool ist die Ausgabe der Signaturen von Localhost (127.0.0.1) von Port 53 (DNS) möglich.

dig -p 53 @127.0.0.1 com. SOA +dnssec

Ein DNSSEC Beispiel für die Abfrage vom Cloudflare DNS (1.1.1.1).

dig @1.1.1.1 whois.arin.net SOA +dnssec

Spracheinstellung von Ubuntu und Debian auf Deutsch umstellen

Wir wollen die Sprache von Englisch auf Deutsch in Ubuntu oder Debian ändern.

Dazu installieren wird die Sprachen.

sudo apt install locales

Wir können uns die aktuellen Einstellung ansehen.

locale -a

Sollte die Sprache „Deutsch“ mit UTF-8 nicht nicht erzeugt sein, so sollten wir es jetzt vornehmen.

sudo locale-gen de_DE.UTF-8

Die Einstellungen für die Sprache können wir mit einem grafischen Tool einfach ändern.

sudo dpkg-reconfigure locales

Nach der Umstellung sollten nur Einträg welche ausgewählt wurden in der Datei enthalten sein.

cat /etc/locale.gen

de_DE.UTF-8 UTF-8

Für unsere Umgebung müssen wir ggf. noch die Einstellungen hinterlegen.

sudo vim /etc/default/locale

LANG=de_DE.UTF-8
LANGUAGE=de_DE.UTF-8
LC_MESSAGES=de_DE.UTF-8

sudo vim /etc/environment

LC_ALL=de_DE.UTF-8
LANG=de_DE.UTF-8

Nach dem Update sollten alle Einstellung wie Datum und Währung und Sprache auf Deutsch umgestellt sein.

sudo update-locale

Sollten zu viele Sprachen installiert sein, sollte die Einträge im Verzeichnis /var/lib/locales/supported.d/local/ überprüfen.

Überflüssige Sprachen können entfernt werden und im Anschluss neu generiert werden.

sudo locale-gen

Diese Anleitung funktioniert mit Debian und Ubuntu.