Systemd – Journal beschränken

Das Journal wurde mit Systemd neu eingeführt und soll die Log-Dateien /var/log/syslog ersetzen. Die Daten werden in Form von Binärdaten gespeichert und nicht in ASCII Format.

Um den Speicherplatz zu prüfen kann man das Journal Control journalctl verwenden.

journalctl --disk-usage

Will man den Speicherplatz reduzieren, kann man den Speicherplatz angeben oder die Zeit. Alte Einträge werden dann bereinigt.

journalctl --vacuum-size=128M
journalctl --vacuum-time=4weeks

Will man den Speicherplatz dauerhaft begrenzen, so kann einen Eintrag in der Kondiguration hinzu gefügen.

sudo vim /etc/systemd/journald.conf

Storage=auto
SystemMaxUse=128M

sudo systemctl restart systemd-journald

Der Speicherort von Journal liegt im Verzeichnis /run/log/journal/[UUID]/. Die Dateien werden im Binärformat gespeichert und können nicht mit einem Editor geöffnet werden. Mit dem Befehl „strings“ ist es möglich die Daten zu lesen.

sudo apt-get install binutils
strings /run/log/journal/[UUID]/system.journal

Nach jedem Neustart wird Journal gelöscht. Will man das Journal behalten, erstellt man eine Verzeichnis.

sudo mkdir -p /var/log/journal/

Nach einem Neustart wird das Journal im Verzeichnis /var/log/journal/ gespeichert. Wenn das Verzeichnis gelöscht wird, dann wird es wieder nach jedem Neustart gelöscht.

sudo rm -r /var/log/journal/

Die Anzahl der Neustart kann man sich anzeigen lassen.

journalctl --list-boots

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.