Linux Swap – Auslagerungsspeicher

Um Linux mehr Speicher zur Verfügung zu stellen, kann man eine Auslagerungsdatei oder eine Partiotion erstellen.

Den aktuellen Zustang anzeigen.

sudo swapon -s

Auslagerungsdatei von 500 MByte im Filesystem erstellen.

sudo dd if=/dev/zero of=/var/cache/swapfile bs=100M count=5
sudo chmod 600 /var/cache/swapfile
sudo mkswap /var/cache/swapfile
sudo swapon /var/cache/swapfile

Nach einem Neustart, soll die Auslagerungsdatei automatisch eingebunden werden.

sudo vim /etc/fstab

/var/cache/swapfile   none    swap    sw    0   0

Weiterhin kann man noch Optimierungen am System durchführen.

Der Wert „swappiness“ zeigt uns in Prozenz (0-100) wie oft das System die Auslagerung durchführen soll. Null Prozent bedeutet, das System verwendet die Auslagerung nur wenn es wirklich notwendig ist. Ein Wert von 100 veranlasst das System so viel wie möglich in die Auslagerung zu verlagern.

Prüfen Sie den Wert mit cat /proc/sys/vm/swappiness.

Um den Wert zu Ändern verwenden Sie den Befehl sysctl.

sudo sysctl vm.swappiness=10

Wenn Sie sich für einen Wert entschieden haben, können Sie den Wert auch Fest eintragen.

sudo vim /etc/sysctl.conf

vm.swappiness=10

Weitere Informationen finden Sie hier: https://wiki.ubuntuusers.de/Swap/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.