Ubuntu Desktop 18.04 mit xRDP und Sound

In Ubuntu 18.04 ist die xRDP Version 0.9.5 enthalten. Mit dieser Version ist es möglich auch Sound per RDP zu übertragen.

Als Desktop wird bei mir Ubuntu Mate verwendet. Natürlich können Sie auch andere Manager verwenden, aber Wayland ist zur Zeit noch nicht möglich.

Die Installation von XRDP erfolgt mit APT.

sudo apt install xrdp xorgxrdp xrdp-pulseaudio-installer

Für die Wiedergabe des Sound wird Plusaudio verwendet. Leider muss man für XRDP zwei Module selbst compilieren. Dafür brauchen wir die Quellen von Pulseaudio aus dem Archiv.

cd /tmp
apt source pulseaudio
cd pulseaudio-11.1
./configure

Nach erfolgreichem Kompilieren von Pulseaudio, kann man die XRDP Module für Pulseaudio kompilieren und installieren. Das Ubuntu Paket xrdp-pulseaudio-installer enthält die Quellen von
Github.

cd /usr/src/xrdp-pulseaudio-installer/
sudo make PULSE_DIR="/tmp/pulseaudio-11.1"
sudo install -s -m 644 module-xrdp-sink.so /usr/lib/pulse-11.1/modules
sudo install -s -m 644 module-xrdp-source.so /usr/lib/pulse-11.1/modules

Ein wichtiger Hinweis befand sich auf Github. Scheinbar funktioniert die Soundausgabe nur, wenn das Host-System eine reale Soundkarte verbaut hat. Server oder virtuelle Umgebung haben eigentlich keine Soundkarte On-Board. Ohne Soundkarte scheitert aber die Wiedergabe mit Pulseaudio und damit auch die Weiterleitung zum Client per RDP Verbindung.

Weitere Anleitungen:
How to set up audio redirection
Audio Output Virtual Channel-support in XRDP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.