USB Festplatte in Standby versetzen

Aufgabe ist es die Lebenszeit einer externen Festplatte zu verlängern, indem wir Sie nach einiger Zeit runter fahren.

Dazu brauchen wir das HDParm Tool, mit dem wir die Werte in der Festplatte setzen können. Ist HDParm noch installiert, so machen wir jetzt.

sudo apt install hdparm

Jetzt können wir die Festplatte sofort in Standby setzt.

sudo hdparm -y /dev/sda

Soll die Festplatte automatisch nach 50 Sekunden runter fahren, können wir den Parameterwert -S 10 setzen (10 * 5 Sekunden = 50 Sekunden). Möglich Werte sind von 1 bis 240. Die Einstellung sind nicht statisch und müssen nach einem Neustart wieder gesetzt werden.

sudo hdparm -S 10 /dev/sda

Wir können den Status der Festplatte prüfen.

sudo hdparm -C /dev/sda

Mit einer UDev-Regel können wir die Werte für die USB Festplatte nach dem Anstecken automatisch setzen.

sudo vim /etc/udev/rules.d/50-hdparm.rules

ACTION=="add|change", KERNEL=="sd[a-z]", ATTR{queue/rotational}=="1", RUN+="/usr/bin/hdparm -B 127 -S 120 /dev/%k"

Der Parameter -B 127 aktiviert das Energiemanagement der Festplatte. Der Parameter -S setzt den Timeout-Wert von 10 Minuten (120*5 Sekunden).

Die UDev-Regeln müssen neu geladen werden.

sudo udevadm control --reload-rules
sudo udevadm trigger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.