Ubuntu Pakete entfernen welche für die Entfernung markiert sind

Das Tool dpkg gibt den Status „rc“ aus. Was bedeutet der Status und welche Maßnahmen sind zu ergreifen?

– r: das Paket zum Entfernen markiert
– c: die Konfigurationsdateien sind derzeit im System vorhanden

Die Idee ist, markierte Pakete auszuwählen und dann Apt „purge“-Befehl für die ausgewählten Pakete auszuführen:

dpkg --list | grep "^rc" | cut -d " " -f 3 | xargs sudo apt-get -y purge

HP Tools unter VMware ESXi

Um ein HP Smart Array unter VMware ESXi zu verwalten, braucht man die HP Tools.

Nach dem Download von VMware überträgt man die VIB Datei auf den ESXi Host. Die Installation erfolgt mit dem ESXCLI Tool.

esxcli software vib install -v /tmp/scsi-hpsa-5.0.0.x86_64.vib

Die erfolgteiche Installation kann man auch prüfen.

esxcli software vib list |grep Hewlett

Jetzt kann man die HPacuCli mit dem ganzen Verzeichnis starten.

/opt/hp/hpacucli/bin/hpacucli

Die Anzeige der Einstellungen erhält man hier mit.

hpacucli> ctrl all show config

Den Status einer Festplatte kann man hiermit anzeigen.

hpacucli> ctrl slot=0 pd 1I:1:3 show status

Jede Festplatte hat eine Status LED welche man nutzen kann, um eine defekte Festplatte zu finden.

hpacucli> ctrl slot=0 pd 1I:1:3 modify led=on

http://www.datadisk.co.uk/html_docs/redhat/hpacucli.htm

VMware ESXi Disk verkleinern

Wird wollen eine Disk von einer Virtual Maschine (VM) von einem VMware ESXi Server verkleinern.

Zuerst müssen wir die Sektoren mit Nullen füllen.

Unter Windows gibt es das Tool SDelete.

sdelete.exe -z c:

Unter Linux können wir mit DD oder CAT arbeiten.

dd bs=1M count=8192 if=/dev/zero of=zero.fill;sync;rm -f zero.fill

cat /dev/zero > zero.fill;sync;sleep 1;sync;rm -f zero.fill

Jetzt fahren wir die VM runter und verbinden uns mit dem VMware Host per SSH.

Jetzt können wir den Speicherplatz eine Thin Provisioning Disk wieder verkleinern.

vmkfstools -K /vmfs/volumes/Datastore2/vm1/vm1.vmdk

Sollten wir kein Thin Provisioning verwenden oder die Disk weiter verkeinern wollen, so ist eine Änderung in den Einstellungen notwendig.

Wir öffnen die Einstellungen von der Disk.

vi /vmfs/volumes/Datastore/vm1/vm1.vmdk

Wir suchen den Eintrag mit der Zahl 83886080.

RW 83886080 VMFS "vm1-flat.vmdk"

Die Zahl 83886080 ist die Größe von 40 GB und errechnet sich wie folgt.

40 GB => 40 * 1024 * 1024 * 1024 / 512 = 83886080

Wollen wird die Disk auf 20 GB verringern, so ergibt sich folgede Rechnung.

20 GB => 20 * 1024 * 1024 * 1024 / 512 = 41943040

Zuvor müssen wir sicher gestellt haben, das alle Daten mit einem Partitionstool in die erste Hälte verschoben wurden. Sonst besteht die Möglichkeit, mit der Änderung die Daten im zweiten Teil der Disk zu verlieren.

Jetzt kann die Konvertierung beginnen.

vmkfstools -i "/vmfs/volumes/Datastore2/vm1/vm1.vmdk" "/vmfs/volumes/Datastore2/vm1/vm1-new.vmdk" -d thin -a lsilogic