NFS und Windows Share unter Ubuntu mounten

Um unter Ubuntu auf eine Windows Freigabe zugreifen zu können, ist die Installation von Samba notwendig.

sudo apt-get install samba-client samba-common cifs-utils

Zum prüfen der Freigaben, kann man diesen Befehl verwenden.

smbclient -L SERVER

Um die Freigabe zu Mounten kann man den Mount Befehl verwenden.

sudo mount -t cifs -o USERNAME //SERVER/SHARE /mnt

Will man die Einstellung im System speichern, sind zwei Einträge notwendig.

sudo vim /etc/fstab

//SERVER/SHARE /mnt cifs credentials=/root/.smbcredentials,iocharset=utf8,_netdev 0 0

Sollte die Freigabe mit einem Passwort geschützt sein, kann man die Zugangsdaten für ein Auto-Mount speichern.

sudo vim /root/.smbcredentials

username=USERNAME
password=PASSWORD

Nun kann man das Mount so durchführen.

sudo mount /mnt

Für ein NFS Share ist diese Installation notwendig.

sudo apt-get install nfs-common

Zeigt die NFS Shares an.

showmount -e SERVER

Um die NFS Freigabe zu Mounten kann man den Mount Befehl verwenden.

sudo mount -t nfs SERVER:/SHARE /mnt

Will man die Einstellung im System speichern, sind diese Einträge notwendig.

sudo vim /etc/fstab

SERVER:/SHARE /mnt nfs defaults,_netdev 0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.